Bio Moringa Blattpulver 100 Gramm

Art.Nr.: MO156

Hersteller: SAMORI

0 Bewertung(en) | Bewertung schreiben

14,95 EUR - 16,95 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0,10 KG

Mengenrabatt

Anzahl Einzelpreis Ersparnis pro 100 Gramm
1-2 16,95 EUR 16,95 EUR
3-4 15,95 EUR -5.9 % 15,95 EUR
>= 5 14,95 EUR -11.8 % 14,95 EUR
Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
+ -
Auf den Merkzettel

Produktbeschreibung

Moringa Bio Blattpulver

Moringa oleifera gilt weltweit als die Pflanze mit der höchsten Nährstoffdichte.

Der Moringabaum enthält über 90 wichtige Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe, alle essenziellen Aminosäuren und sekundäre Pflanzenstoffe in sehr hochkonzentrierter Form.

Dazu gehören z.B.:

  • Vitamin A,
  • Vitamin B1,
  • Vitamin B2,
  • Vitamin B3,
  • Vitamin B6,
  • Vitamin B7,
  • Vitamin B9,
  • Vitamin C,
  • Vitamin D,
  • Vitamin E,
  • Vitamin K,
  • Bor,
  • Eisen,
  • Kalium,
  • Kalzium,
  • Kupfer,
  • Magnesium,
  • Mangan,
  • Phosphor,
  • Schwefel,
  • Selen,
  • Silicium,
  • Zink.

Der Gesamtmineraliengehalt von Moringa liegt bei 10,73 Gramm! Hirse, bekannt als mineralstoffreichstes Getreide, besitzt einen Mineralienanteil von 2,0 - 3,5 g/100 Gramm Gesamtgewicht.

SAMORI-Bio-Moringa-Blattpulver wird in einer der modernsten indischen Moringa-Produktiosstätten hergestellt. Qualifizierte und hochmotivierte Mitarbeiter erzeugen kontrolliert biologische Moringa Roh- und Fertigprodukte, in einem speziellen wertstofferhaltenden Herstellungsverfahren.

Zutaten und Hinweise

100 % Bio Blattpulver*
aus kontrolliert biologischem Anbau - DE-ÖKO-007

Bitte immer luftdicht aufbewahren und direkte Sonneneinstrahlung verhindern.

Durchschnittliche Nährwertangabe in 100 g:

  • Energie 289 kcal/1205 kJ
  • Fett 4,5 g
  • davon ges. Fettsäuren 1,8 g
  • Kohlenhydrate 16,4 g
  • davon Zucker 8,2 g
  • Ballaststoffe 38,2 g
  • Eiweiß 26,7 g
  • Salz 0,20 g

Allergene:

Kann Spuren von Krebstieren und Soja enthalten. Schwefeldioxidgehalt = 26,0 mg / Kg

Lieferumfang:

Membrandose mit 100 Gramm Füllgewicht

  • Artikelnummer und EAN-Code:
  • Artikel-Nummer: MO156 (für telefonische Bestellung)
  • EAN-Code: 4 260091 890560

Herkunft

Dieses Produkt stammt aus Tamil Nadu, einem südindischen Bundesstaat. Tamil Nadu liegt im südlichsten Teil des Subkontinents. Nach den Angaben der letzten Volkszählung, im Jahr 2011, lebten dort auf einer Fläche von rund 130.000 Quadratkilometern, ca. 72 Millionen Menschen.

Seit längerer Zeit exportiert Indien, das Land der Vegetarier, ökologische Lebensmittel nach Europa, in die Vereinigten Staaten und nach Kanada.

Die Nachfrage nach Bio-Produkten steigt aber auch im eigenen Land. Hier ist es vor allem die Mittelschicht, die zunehmend ökologisch erzeugte Produkte konsumiert.

Klima

Das Klima Tamil Nadus ist tropisch. Im Jahresverlauf schwanken die dortigen Temperaturen nur geringfügig. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 29 Grad Celsius im Tiefland. Selten fallen hier die Temperaturen unter die 20 Grad-Grenze.

Traditioneller Anbau

In Tamil Nadu findet man selten eine Straße ohne den sogenannten „Drumstick-Baum“, Moringa. "Murungai" wird er in der tamilischen Sprache genannt. In Südindien ist der Moringabaum eine sehr beliebte Nahrungsquelle. Insbesondere sind es die Früchte (Pods), auch Saragwa oder Saragwe genannt, die in der südindischen Küche vielfältig Verwendung finden. Indien ist der weltweit größte Produzent von Moringa-Früchten mit einer Jahresproduktion von 1,1 bis 1,3 Millionen Tonnen.

Was bedeutet EU-Bio Qualität

Bio- oder auch Ökolandbau hat viele positive Auswirkungen, dies wurde in zahlreichen Studien zweifelsfrei belegt.

Die Kennzeichnung vorverpackter Biolebensmittel mit dem EU-Bio-Logo, dem dazugehörigen Kontrollstellencode und einer allgemeinen Herkunftsangabe der Zutaten ist seit dem 1. Juli 2012 verbindlich vorgeschrieben. Sie wird durch die EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau geregelt.

Internationale Richtlinien

Auf der ganzen Welt gibt es ökologischen Landbau. 750 Verbände haben sich zum weltweiten Öko-Dachverband IFOAM (International Federation of Organic Agricultural Movements) zusammengeschlossen. In den Basisrichtlinien der IFOAM sind Mindestanforderungen für die Erzeugung und Verarbeitung von Öko-Produkten festgelegt.

Ernte und Verarbeitung

Die Moringaernte ist in Tamil Nadu fast ganzjährig möglich.

Zwischen den Monaten September und Dezember, kann sie jedoch maßgeblich vom Wintermonsun beeinflußt werden. Die oft sehr ergiebigen Regenfälle des Monsuns ziehen leider sehr häufig Ernteausfälle nach sich.

Alle unsere Moringa-Qualitäten werden von Hand geerntet. Für die Endqualität ist die Handauslese der kräftig grünen Blätter von enormer Bedeutung. Gelbe oder schadhafte Blätter werden nicht weiterverarbeitet bzw. sofort kompostiert.

Nach dieser ersten Qualitätskontrolle werden die Blätter zur Weiterverarbeitung zügig abtransportiert und in weiteren Arbeitsschritten unter strengsten Hygienevorschriften gründlich gewaschen, geschnitten und bei ca. 40 °C getrocknet.

Anschließend werden die gut durchgetrockneten Blätter in mehreren Vorgängen zu Pulver vermahlen und anschließend luftdicht verpackt.

SAMORI = Sanleaf Moringa Qualität

Der rasant steigenden Nachfrage nach hochwertigen Moringa-Produkten steht momentan eine eher vage Versorgungssituation gegenüber.

Immer wieder taucht minderwertige, mit Schadstoffen belastete und /oder sekundär kontaminierte Ware auf und verunsichert den Markt.

Profitgier und mangelndes Qualitäts-Bewusstsein veranlassen Händler zum Einkauf minderwertiger Rohwaren, um so maximale Profite zu erzielen. So kam es in jüngster Zeit zu mehreren Rückrufaktionen minderwertiger, für den Verbraucher ungenießbarer Qualitäten.

Die Sanleaf Europe GmbH hat im Jahr 2008 als erste deutsche Firma mit dem Import von Moringa-Lebensmitteln begonnen.

Wir garantieren unserer Kundschaft, dass alle SAMORI Importwaren, trotz bereits vorhandener Qualitätskontrollen und Qualitätsversprechen der Erzeuger, zusätzlich in akkreditierten deutschen Laboren auf Reinheit und Unbedenklichkeit kontrolliert werden.

SAMORI steht für langfristige Partnerschaften, nachhaltige Anbaumethoden, faire Entlohnung der Erzeuger und soziales Engagement in den Ursprungsländern.

SAMORI Qualitätsmerkmale

  • 1. Helle strahlend grüne Färbung = hoher Chlorophyllgehalt
  • 2. Angenehmer Geruch, leichte Spinatnote
  • 3. Hohes und ausgewogenes Nährstoffspektrum
  • 4. Hoher Gehalt an pflanzlichem Eiweiß
  • 5. Sehr gute Bioverfügbarkeit
  • 6. In Deutschland kontrollierte Spitzenqualität
  • 7. Für Veganer und Vegetarier geeignet
  • 8. Frei von gentechnisch veränderten Stoffen

Anwendung

Pflegen Sie Moringa in Ihren täglichen Speiseplan ein.

In Tamil Nadu und anderen Teilen Südindiens sind Moringa-Drumsticks, neben der Aubergine, das beliebteste Sommergemüse.

In Form von Konserven, wird ein Mus aus den Moringafrüchten weltweit exportiert. In anderen Teilen Indiens, vor allem West Bengalen und auch in dem Nachbarland Bangladesch ist der Verzehr der Moringa-Drumsticks weit verbreitet. Sie werden in Currys, Sambhars, Kormas und Dals verwendet.

Einfaches Moringa Rezept aus Tamil Nadu.

So pflegen die Tamilen die „Murungai“ Blätter in ihre tägliche Küche ein.

2 Hände voll frisch gepflückter Blätter einige Minuten dämpfen, anschließend mit Kokosöl, Zwiebeln und Salz abschmecken. Das einfache Gericht wird sehr häufig mit Reis serviert.

Anspruchsvolles Rezeptaus Südindien: Podi Sambhar mit frischen Gewürzen und Moringa-Blattpulver.

  • Herkunft: Tamil Nadu
  • Zubereitungszeit: 25-50 Minuten
  • Garzeit: 30 Minuten

Zutaten für 6 Personen:

  • 150 g Arhar (ganze oder geteilte gelbe Straucherbsen, auch als Toor-Dal bekannt. Der Geschmack ist mild-nussig)
  • 1 grüne oder rote Paprikaschote, entkernt und in Würfel geschnitten
  • 1 Daikon-Rettich, in Scheiben geschnitten
  • 1 Drumstick, in 8 cm große Stücke geschnitten, ersatzweise 3 Stängel grüner Spargel
  • 1 Kartoffel, geschält und in Würfel geschnitten
  • ½ TL gemahlene Gelbwurz (Kurkuma)
  • 375 ml Imli ka Sutt (Tamarindenextrakt)
  • Salz
  • 2 EL fein gehacktes Koriandergrün, zum garnieren

Für die Würzpaste:

  • 4 TL Pflanzenöl
  • 6 getrocknete rote Chilischoten
  • 1 EL Moringa-Blattpulver
  • 1 EL Koriandersamen
  • ½ TL Kreuzkümmelsamen
  • ¼ TL Bockshornkleesamen
  • ½ TL Asantpulver (Pflanzenharz)
  • 2 TL Kichererbsen, abgespült und abgetropft
  • 2 EL frische Kokosraspel

Für die Gewürzmischung:

  • 2 TL Sesamöl
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 getrocknete rote Chilischote
  • 1 Zweig Curryblätter

Zubereitung:

Für die Würzpaste 3 Esslöffel Öl in einer tiefen Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Chilischoten, Koriander-, Kreuzkümmel- und Bockshornkleesamen, Asant und Kichererbsen zugeben und unter Rühren etwa 2 Minuten anbraten, bis die Chilischoten und die Gewürze aromatisch duften und die Kichererbsen goldgelb sind. In eine Schüssel umfüllen und beiseite stellen.

Das Arhar in einem Schnellkochtopf mit etwa 375 ml Wasser etwa 5 Minuten garen oder in einem Kochtopf etwa 25 Minuten weich kochen. Abgießen und beiseite stellen.

In der Pfanne, in der die Gewürze angebraten wurden, 1 TL Öl erhitzen und darin die Kokosraspel etwa 1 Minute bräunen. Die angebratenen Gewürze zugeben, alles in einen Mixer umfüllen und zu einer Paste verarbeiten.

Die Paprikaschote, den Rettich, den Drumstick und die Kartoffel mit Gelbwurz und Tamarindenextrakt in die Pfanne geben, salzen und alles zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und alles 10 Minuten sanft köcheln lassen, bis das herbe Tamarindenaroma nachgelassen hat und das Gemüse weich ist. Die Würzpaste zugeben, gründlich unterrühren und etwa 5 Minuten mitköcheln lassen. Das gegarte Arhar unterheben und das Sambhar weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Für die Gewürzmischung das Öl in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen.

Alle Zutaten in die Pfanne geben und unter Rühren etwa 1 Minute anbraten, bis die Senfkörner zu springen beginnen.

In das Sambhar einrühren und mit dem Koriandergrün garniert servieren.

Bio Moringa Blattpulver – perfekt in grünen Smoothies

Was ist ein grüner Smoothie?

Grüne Smoothies werden in einem speziellen Mixer (30.000 Umdrehungen pro Minute) aus Pflanzengrün, Früchten und Wasser hergestellt. Die im Pflanzengrün enthaltenen natürlichen Vitalstoffe werden durch den Mixvorgang so fein aufgeschlossen, dass unser Körper sie mühelos in seinen Stoffwechsel aufnehmen kann.

Kunden berichten über viele positive Auswirkungen bei einem regelmäßigen Genuss von grünen Smoothies:

  • Innere Ruhe und geringerer Schlafbedarf
  • Körperliches und geistiges Wohlbefinden
  • Sehr gute Ausdauer und Leistungsfähigkeit
  • Vitalität und seelische Stabilität

Rezept – Sweet Green Moringa Kokos Power

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 EL frisch geriebenes Kokosnussfleisch
  • ½ Ananas
  • 1 Banane
  • 2 Handvoll Grünkohl
  • 2 TL SAMORI Bio Moringa Blattpulver
  • 250 ml Kokosnusswasser

Zubereitung:

  • 1. Banane schälen und in mehrere Stücke zerteilen
  • 2. Kokosnuss aufbrechen und Kokosnusswasser auffangen
  • 3. Das Fruchtfleisch fein raspeln
  • 4. Grünkohl säubern, grob zerkleinern und bereitstellen
  • 5. Ananas schälen halbieren und in Würfel schneiden
  • 6. Die vorbereiteten Zutaten in den Mixer geben und mit dem Kokoswasser auffüllen
  • 7. 2 TL Moringa Blattpulver dazu geben
  • 8. Mixen bis zur gewünschten Konsistenz

Beim Mixen zunächst auf einer niedrigen Stufe beginnen. Sobald alle Zutaten vom Mixer erfasst wurden, den Inhalt auf der höchsten Stufe (Drehzahl) pürieren. Achten Sie bitte darauf, dass sich der Inhalt nicht zu stark erwärmt (stufenweise pürieren). Die Konsistenz des Smoothies steuern Sie über die zugegebene Wassermenge.

Kundenmeinung:

Erwin Bruhns – Moringa-Buchautor: „Ich kaufe seit 2008 Sanleaf Moringa Qualitäten. Das Preis/Leistungsverhältnis für die hochwertigen Endprodukte überzeugt mich seit 2008! Hinzu kommt ein freundlicher Service und eine kompetente Beratung.“

Wichtiger Hinweis:

Moringa Produkte sind kein Ersatz für Medikamente im Sinne der westlichen Medizin. Nach den Vorgaben der modernen Rechtsprechung sind Wirkaussagen für Lebensmittel irreführend. Der Gesetzgeber vertritt die Meinung, dass Lebensmittel lediglich zur Nährstoffversorgung des Körpers dienen können. Unsere Aussagen zur Anwendung und Dosierung stützen sich auf traditionelle Überlieferungen ayurvedischer Gelehrter, basierend auf den Grundsätzen der ayurvedischen Lebensphilosophie. Einzelne wissenschaftliche Untersuchungen zur Wirkweise von Moringaprodukten, müssen durch langfristige Studien belegt werden.

Im Krankheitsfall wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt oder Apotheker.



Kunden kauften auch (3)

Bio Moringa Rooibos-Gewürztee 50 Gramm (nicht aromatisiert)

Bio Moringa Rooibos-Gewürztee Feine Gewürze, vereint mit Rooibos und Moringa Blättern, versprechen einen hohen Teegenuß. Zutaten: Moringa Rooibos Weinbeeren (Weinbeeren, pflanzl. Öl) Zimt geschrotet Orangenschalen... [mehr]

5,95 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

11,90 EUR pro 100 Gramm

Lieferzeit 1-2 Tage | Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
mehr Details

Jiaogulan Wildwuchstee 100 Gramm

Jiaogulan – Das Kraut der Unsterblichkeit from Sanleaf Europe GmbH on Vimeo . Jiaogulan Gynostemma pentaphyllum Jiaogulan ist eine aus Asien stammende Pflanze, die sich in Europa zunehmender Beliebtheit erfreut. In China... [mehr]

9,95 EUR

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

9,95 EUR pro 100 Gramm

Lieferzeit 1-2 Tage | Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
mehr Details

Wildwuchs Moringa Samen geschält (ca.150 Stück) 50 G

Moringa Samen (geschält) Die geschälten Samenkerne können roh, geröstet oder auch gekocht verzehrt werden. Ihr Geschmack ist süßlich bitter. Diese Samen werden auch zur Gewinnung von Moringaöl genutzt. Zutaten Moringa... [mehr]

14,95 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

29,90 EUR pro 100 Gramm

Lieferzeit 1-2 Tage | Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
mehr Details